Patch für Internet Explorer

HTML-Hilfe des Browsers hilft auch Schurken

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat einen Patch bereitgestellt, der ein Problem mit den HTML-Helpfiles des Internet Explorer behebt. Unter bestimmten Umständen könnte es der Programmierer einer Site schaffen, auf dem Rechner seines Besuchers Dateien zu ändern oder zu löschen oder mit einer weiteren Website zu kommunizieren.

Die Ursache für das Problem liegt in den Shortcuts, die in den HTML Helpfiles enthalten sind. Die Sicherheitslücke könnte nur ausgenutzt werden, wenn die Site auf einem UNC-Share liegt, auf den von der User-Maschine zugegriffen werden kann, oder gar auf dem Rechner des Users selbst.

Das Problem betrifft die Explorer-Versionen 4.0, 4.01, 5.0 und 5.01. Microsoft hat den Patch für Windows 95, 98, 98 Second Edition und NT 4.0 ausgelegt, das Softwarepflaster für Windows 2000.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Patch für Internet Explorer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *