BOL und Barnesandnoble bald eins?

Börsengemunkel über Bertelsmanns Online-Strategie

Bertelsmann wird laut einem Bericht des „Focus“ seine Online-Buchhändler BOL und Barnesandnoble in ein gemeinsames Unternehmen überführen. Ein Name für die fusionierten Firmen stehe auch schon fest: „bn.com“. Anfang des Monats hatte BOL seinen für Mai vorgesehenen Börsengang verschoben.

BOL ist derzeit in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien und der Schweiz vertreten. Vor kurzem unterzeichnete der Online-Händler Verträge mit dem italienischen Verlagshaus Mondadori über die Gründung von BOL Italia.

Die skandinavischen Länder will sich der Internet-Händler mit einer 50-Prozent-Beteiligung an dem Unternehmen bokus.com erschließen. Bokus.com ist in den Ländern Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland vertreten und soll innerhalb eines halben Jahres vollständig in das neue Unternehmen BOL Nordic integriert werden.

Kontakt:
BOL, Tel.: 01805/999660

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BOL und Barnesandnoble bald eins?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *