Schon wieder neuer Virus

Melissa-Derivat im Netz unterwegs

„You´ve GOT Mail!!!“ lautet die Betreffzeile eines neuen E-Mail-Virus, der momentan durch die Postfächer der Online-Gemeinde geistert. Diesmal basiert der Übeltäter nicht auf dem Source Code des „ILOVEYOU“-Wurms, sondern auf dem von Melissa.

Der „Cybernet“ genannte Virus versendet sich wie sein großes Vorbild an die ersten 50 Einträge im Outlook-Adressbuch. Im Textfeld der Mail findet sich die Nachricht: „Please, saved the document after you read and don´t show to anyone else. The document is also VIRUS FREE…so DISREGARD the virus protection warning !!!“ Angehängt ist ein Word- oder Excel-File, das den zerstörerischen Code versteckt. Beim Öffnen des Dokuments infiziert der Wurm das „Normal“-Template und fügt das File Cybernet.xls zur XLSTART-Directory hinzu.

Der Code setzt in geöffnete Dokumente eine zufällige Anzahl von Anmerkungen ein. Der Virus führt Änderungen in der Autoexec.bat- und der Config.sys-Datei durch. Im Quellcode selbst taucht die Anmerkung: „Vine…Vide…Vice…Moslem Power Never End. I´m Really Sorry, This System Have Been Recycled By = CyberNET=Virus!!!! Brought To You From INDONESIA…“ auf.

Der Virus versucht, beim nächsten Neustart durch den User die Festplatte zu formatieren. Die Sicherheitsfachleute von Computer Associates stufen ihn als polymorphen Macro-Mail-Wurm ein, der Appliaktions-übergreifend auftritt. Sie empfehlen dringend ein Live-Update des persönlichen Virenscanners.

Kontakt:
Computer Associates, Tel.: 089/1497050

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schon wieder neuer Virus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *