Neuer Gameboy verzögert sich

LCD-Mangel verhindert Auslieferung von "Gameboy Advance"

Nintendo hat Verzögerungen bei der Auslieferung des „Gameboy Advance“ mitgeteilt. Grund: Sharp kämpft mit Lieferproblemen bei Flüssigkristall-Bildschirmen (LCDs) und will nun seine Produktionskapazitäten hochfahren. Ursprünglich sollte der „neue“ Gameboy im August dieses Jahres auf den deutschen Markt kommen.

Neben Nintendo klagen derzeit alle Hersteller von Handhelds über eine Knappheit an LCDs

Kontakt:
Nintendo, Tel.: 06026/9500

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Gameboy verzögert sich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *