Sony bringt Foto-Drucker für zu Hause

Sublimationsprinter für Verbraucher

Sony hat jetzt sein neues „Personal Photo Lab“, den Drucker UP-DP 10, vorgestellt. Damit soll es Verbrauchern möglich sein, Fotos in Profiqualität auszudrucken und mit einer automatischen Oberflächenversiegelung vor Schmutz zu schützen.

Durch die vom Professional-Bereich des Unternehmens übernommene Dye-Sublimationstechnologie mit 16,7 Millionen Farben pro Bildpunkt und 256 Farbabstufungen sollen die Ausdrucke vom Foto aus dem Großlabor kaum noch zu unterscheiden sein. Das verwendete Fotopapier ermöglicht randlose Bilder im Format zehn mal 15 Zentimeter. Der UP-DP 10 schaffte als Sublimationsdrucker eine Auflösung von 300 dpi, was ungefähr 2400 dpi bei einem Tintenstrahldrucker entspricht.

Das Gerät hat ein USB-Infterface, kann aber auch über die parallele Schnittstelle angschlossen werden. Sony empfiehlt, die Fotos für den UP-DP 10 von Digitalkameras zu nehmen, die mindestens 2,1 Mega-Pixel verarbeiten können.

Mit dem Drucker wird die „Sony Photo Lab“-Software zur Bildbearbeitung geliefert. Das Gerät kostet knapp 1000 Mark, druckt laut Herstellerangaben ungefähr alle 85 Sekunden ein Bild und kommt mit Arcsoft Photobase, Photoprinter 2000, Photofantasy 2000, Photostudio und Panoramamaker 2000.

Kontakt:
Sony, Tel.: 0221/5370

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony bringt Foto-Drucker für zu Hause

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *