AMD plant Megapräsentation

Zehn neue CPUs kommen im Juni auf den Markt

Analysten spekulieren momentan darüber, ob AMD seine beiden angekündigten Chips Duron (früher „Spitfire“) und „Thunderbird“, den Nachfolger des Athlon, am selben Tag Anfang Juni, auf den Markt bringen wird. Gerüchten zufolge soll die Präsentation bereits am 5. Juni über die Bühne gehen.

Obwohl der Thunderbird schneller als der Athlon sein soll, wird er voraussichtlich wegen eines anderen Chipsets weniger kosten. Die Taktraten werden bei dem neuen Hochleistungs-Prozessor vermutlich bei 500 MHz anfangen und weiter über 700 MHz bis zu 1 GHz reichen. Die CPUs haben einen 200 MHz-Systembus, sowie einen 256 KByte Level 2-Cache onboard, so dass der Thunderbird wahrscheinlich viel schneller als der Athlon mit 512 KByte Cache offboard sein wird. PC-Hersteller sind gerade dabei, den Thunderbird zu testen.

Zunächst wird AMD Thunderbirds, die in den Slot A passen, an die PC-Hersteller ausliefern. Wenige Wochen später wird aber ein Übergang zum neuen Socket A stattfinden.

Das andere Ende des Marktes will AMD mit dem Duron aufrollen. Diese CPU soll eher dem Celeron von Erzkonkurrent Intel (Börse Frankfurt: INL) Marktanteile abjagen. Der Duron wird angeblich mit 600, 650 und 700 MHz Taktung Anfang Juni auf den Markt kommen. Im Verlauf des Jahres soll eine 750 MHz-Version erscheinen.

Außerdem soll die Billig-CPU mit einem 64 KByte on-die Level 2-Cache ausgestattet werden, wohingegen der dem Duron zugrundeliegende Athlon 128 KByte Level 1-Cache aufweist und in Kombination mit dem Level 2-Cache auf 192 KByte integrierten Zwischenspeicher kommt.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein ZDNet-Special.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/450530

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD plant Megapräsentation

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *