Moorhühner siedeln in Catan

Phenomeda deckt sich zudem mit Indern ein

Die „Moorhuhn“-Firma Phenomedia hat 51 Prozent an Funatics Development in Aktien übernommen. Funatic hatte im vergangenen Jahr das Brettspiel „Die Siedler von Catan“ für Ravensburger Interactive umgesetzt. Die 100prozentige Übernahme der Anteile erfolge stufenweise, so Phenomeda. „Wir kommen damit unserem Ziel, die deutsche Entwicklerszene wesentlich um Phenomedia zu konzentrieren, einen deutlichen Schritt näher“, erklärte der Phenomedia-Vorstandsvorsitzende Markus Scheel.

Zusammen mit der Phenomedia-Tochter Piranha Bytes („Gothic“) soll das Funatics-Team das Segment der Vollpreisspiele aufmischen. Dazu ist eine Erweiterung des Entwicklerteams auf über 20 Leute bis Ende 2000 geplant.

Die Erweiterung des Teams und seines Bereichs Interactive Entertainment will das Unternehmen mit indischen Fachkräften bewerkstelligen. Daher hat das Joint-venture Daywalker Studios (Phenomedia und Hahn Film zu je 50 Prozent) einen Vertrag mit dem indischen Unternehmen Shapre aus Madras, Indien, unterzeichnet. Am 24. Mai will die Firma dazu detailliert informieren.

Im März hatte das Bochumer Unternehmen für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Umsatz von 9,5 Millionen Mark bekannt gegeben – das war über 100 Prozent mehr als noch 1998. Das operative Ergebnis stieg im selben Zeitraum um 148 Prozent auf 3,3 Millionen Mark.

Kontakt:
Phenomeda, Tel.: 02327/997

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Moorhühner siedeln in Catan

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *