Iplanet 6.0 angekündigt

Sun und Netscape bringen neue Serversoftware

Sun und Netscape haben Iplanet 6.0 angekündigt, einen Application Server für E-Commerce, der den Java Message Service voll implementiert hat. Die neueste Version des Programms wird rückwärtskompatibel zu seinen zwei Vorgängern sein, Kiva Application Server und Netdynamics Application Server.

Teil der Version 6.0 ist ein Set von Migrations-Tools, die den Kunden den Wechsel von nicht-Java-Anwendungen auf Java 2EE erleichtern soll. Die Werkzeuge verwenden XML um die nicht-Java-Anwendungen zu verpacken und sie dann als Java-Applikationen auszuzeichnen, sagte der Direktor des Iplanet-Produktmarketings, Sanjay Sarathy.

Durch die Implementierung des Java Message Service kann die Iplanet Applikation mit weiteren Geräten wie etwa der IBM MQ-Serie arbeiten.

Der Iplanet Server wird in den USA ab dieser Woche erhältlich sein und ungefähr 35.000 Dollar pro Server Prozessor kosten, so Sarathy.

Iplanet befindet sich im harten Wettkampf mit anderen Java-Distributoren wie Bluestone Software und der Weblogic Unit von Bea Systems, die ebenfalls Produkte anbieten, die Java 2EE verarbeiten. Auch IBMs Websphere-Familie zählt zur Konkurrenz, obwohl diese damit wirbt, Java 2EE-kompatibel zu sein, das Java 2EE-Label aber ablehnt. Dagegen haben 14 andere Verkäufer das Java 2EE-Etikett lizensiert, inklusive Bluestone und BEA Systems.

Kontakt:
Sun, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iplanet 6.0 angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *