Microsoft bietet Patch gegen Office-Problem

Angreifer können Kontrolle über Programme übernehmen

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat vor einem Problem mit seinen Office 2000-Programmen gewarnt. Eine Active X-Steuerung in Office 2000 ist in der Originalversion des Produkts fälschlicherweise als „safe for scripting“ eingetragen. Die Steuerung ist für die „Show me“-Funktion der Office-Produkte nötig.

Ein böswilliger Betreiber einer Web-Site könnte durch diesen Bug ein Script auf dem Rechner eines Besuchers ausführen und so die Kontrolle über die Office-Produkte übernehmen. Deshalb bietet Microsoft unter officeupdate.microsoft.com/… einen Patch für dieses Problem an.

Betroffen sind alle Programme der Office 2000-Familie: Word, Excel, Powerpoint, Access, Photodraw, Frontpage, Project, Publisher, Outlook und die Works 2000 Suite.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bietet Patch gegen Office-Problem

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *