Telekom und TI basteln an T-Box

Set-Top-Box soll Ende 2001 erhältlich sein

Texas Instruments und die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) haben Funktionsprototypen einer Set-Top-Box produziert und wollen diese spätestens Ende nächsten Jahres auf den Markt bringen. Das bestätigte ein Sprecher des Chipherstellers gegenüber ZDNet.

Das Kernstück des Geräts, das einen Breitband-Internet-Zugang mit Pay-TV koppelt, sollen demnach TI DSPs aus der TMS320C62- und TMS320C64-Familie sein. Diese sollen nach Angaben von Texas Instruments Kommunikation und Media Prozessing vornehmen.

Zu Preisen und genauer Verfügbarkeit wollen sich die beiden Unternehmen noch nicht äußern.

Kontakt:
Texas Instruments, Tel.: 08161/800
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom und TI basteln an T-Box

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *