Motorolas WAP-Handy empfängt UKW-Sender

Neues "Trend-Handy" V.2288 speichert bis zu zehn Radiostationen

Motorola bringt mit dem „V.2288“ ein „Trend Handy“ mit dem das Surfen per WAP sowie Radio hören möglich sein soll. Das Dual-Band-Handy ist ab Juni im Handel erhältlich und soll 499 Mark kosten.

Trendy-Handy
Radio hören für 499 Mark: Das Motorola V.2288 / Foto: Motorola

Bis zu zehn UKW-Radiosender können nach Angaben des Herstellers über eine spezielle „Wipptaste“ auf dem Motorola V.2288 abgespeichert werden. Per Druck des seitlich am Handy angebrachten Knopfes wechselt der Nutzer zwischen den einzelnen Sendern beziehungsweise zwischen Radio und Telefongesprächen. Erhält der Nutzer beim Radiohören ein Telefongespräch, kann er das Gespräch annehmen und das Radio stoppt automatisch; lehnt der Nutzer das Gespräch ab, läuft das Radio weiter.

Das Motorola V.2288 ist in drei Grundfarben erhältlich: orange, schwarzmetallic und weiß-grau. Im Standard-Lieferumfang mit inbegriffen sind jeweils zwei elastische Manschetten.

Mit einem Standard 600 mAh LiIon Akku verfügt das neue Wap-Handy nach Angaben des Herstellers über eine Sprechzeit von 140 bis 210 Minuten und über eine Standbyzeit von 100 bis 135 Stunden. Der Kontrast des fünfzeiligen Grafik-Displays kann je nach Bedarf des Nutzers eingestellt werden. Das Gerät bietet eine Speicherkapazität von 255 Telefonbucheinträgen (100 auf dem Gerät und 155 auf der SIM-Karte). Darüber hinaus verfügt das Motorola V.2288 über das „Enhanced Full Rate Speech Coding“ (EFR) für maximale Sprachqualität. Im Lieferumfang enthalten ist ein Kopfhörer in Stereo-Qualität.

Aktuelles und Grundlegendes zum Wireless-Application Protocol liefert ein ZDNet-Spezial.

Kontakt:
Motorola Deutschland, Tel.: 06128/700

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorolas WAP-Handy empfängt UKW-Sender

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *