Linux-Firma: „MS-Monokultur schuld an Virus-Desaster“

ID-Pro fordert Umdenken bei Politik und Wirtschaft

„Es ist in der Informationsgesellschaft wie in der Landwirtschaft: Wer Monokulturen aufbaut, vergrößert das Risiko bei Schädlingsbefall“ – mit diesen Worten kommentierte der Geschäftsführer der Linux-Firma ID-Pro, Alfred Schröder, die Auswirkungen des „ILOVEYOU“-Wurms. Spätestens seit der jüngsten Virus-Attacke müsse klar sein, welche „verheerenden Folgen die Monopolstellung eines Softwarekonzerns wie Microsoft für Firmen- und Behörden-Netzwerke und für die Kommunikation in der vernetzten Welt hat“, so Schröder.

Die wichtigste Schlussfolgerung der Verantwortlichen in den betroffenen Unternehmen, Behörden und Regierungsstellen muss nach Auffassung des Geschäftsführers die konsequente Förderung von alternativen Betriebssystemen und Open-Source-Software in Betriebs- und Serversystemen sein.

Zugleich gewinne die von den Experten des Bundesinnenministeriums erhobene Forderung nach verstärktem Einsatz von Software mit offenem Quellcode zusätzliche Überzeugungskraft. „Ohne alle Häme kann man feststellen, dass die von vielen Politikern, Firmenchefs und IT-Beratern geförderte Monopolisierung der Software-Landschaft nun ihr Waterloo erlebt hat“, so Schröder.

Der Wurm hatte nur Rechner befallen, die mit dem Betriebssystem Windows liefen und den E-Mail-Client von Microsoft, Outlook, installiert hatten.
Grundlagen und alles Wissenswerte zum Linux-Ein- und Umstieg vermittelt ein großes Special zum Thema Linux, „Die Alternative zu Windows„, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt:
ID-Pro, Tel.: 0228/421540

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linux-Firma: „MS-Monokultur schuld an Virus-Desaster“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *