Suse stellt Installationshandbuch ins Netz

Quic-Install-Manual kann online aufgeschlagen werden

Der Nürnberger Linux-Distributor Suse hat das Handbuch zur Installation seiner Betriebssoftware „Suse Linux 6.4“ unter www.suse.de/… ins Netz gestellt. Allerdings handelt es sich dabei nur um das „Quick-Install-Manual“, das sich vor allem an Einsteiger wendet. Das über 500 Seiten starke Handbuch zur Vorgänger-Version 6.3 stellt Suse unter ftp.gwdg.de/… zur Verfügung.

Die Kurzeinleitung erklärt die wichtigsten Schritte der Installation von der Auswahl der Festplatte bis zum ersten Start des Systems.

Suse Linux 6.4 basiert auf dem Kernel 2.2.14 und ist seit März auf dem Markt. Unter den 1500 Anwendungsprogrammen befinden sich neu das Videoschnittsystem Broadcast 2000 und ein 3D-Zeichenprogramm namens Moonlight 3D Atelier. Die Multimedia-Unterstützung wurde ausgebaut: so werden jetzt Grafikkarten mit 3D-Chipsätzen von Intel, NVIDIA, Matrox, ATI und S3 unterstützt.

Läuft das Suse-Linux auf einem Server, kann erstmals auf einen Hauptspeicher bis zu einer Größe von 3,5 GByte zugegriffen werden. Für erhöhte Sicherheit sorgen zusätzliche Firewall-Skripte sowie das Kernelmodul Secumod. Wieder mit dabei ist die Proxy-Suite, ein freies Firewall-Tool und ein selbstentwickelter freier FTP-Proxy.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Linux-Ein- und Umstieg vermittelt ein großes Special zum Thema Linux, „Die Alternative zu Windows„, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt:
Suse, Tel.: 0911/7405331

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suse stellt Installationshandbuch ins Netz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *