Compaq und T-Mobil schließen Wireless-Allianz

Bauen Zentrum zur Entwicklung schnurloser Geräte in Münster auf

Der Computerhersteller Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) und die Telekom-Tochter T-Mobil haben eine Vereinbarung geschlossen, nach der Unternehmenslösungen für die drahtlose Datenkommunikation gemeinsam vermarktet werden sollen.

Die geplanten Lösungen sollen den mobilen Zugriff auf Microsoft Exchange-Anwendungen und auf weitere operative Anwendungssysteme in Intranets von Organisationen bieten, teilten die beiden Unternehmen mit. Außerdem plane T-Mobil die Entwicklung eines Enterprise Portals, das einen personalisierten Zugriff auf das Informationsangebot der beteiligten Unternehmen ermöglicht.

Des weiteren will T-Mobil mit Unterstützung von Compaq ein Wireless Competence Center (WCC) in Münster aufbauen, das in einer speziellen Testlaborumgebung mobile Anwendungen entwickelt und prüft. Compaq stattet das WCC mit der erforderlichen Hardware (Workstations, Server und Pocket PCs) aus und übernimmt die Systemintegration. Compaq Professional Services wird die Anwendungslösungen gemeinsam mit T-Mobil planen, entwickeln und implementieren sowie entsprechende Beratungsleistungen anbieten.

Kontakt:
Compaq Infoline, Tel.: 01803/3221221
Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq und T-Mobil schließen Wireless-Allianz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *