1,9 Pfennig pro Minute: Preisbrecher von Compuserve Office

Keine Telefon-, Grund- und Einwahlgebühren

AOL (Börse Frankfurt: AOL) will jetzt unter dem Namen Compuserve Office sein erstes ISP-Angebot starten. Die Online-Dienste AOL und Compuserve sollen wie gewohnt weiterlaufen. Doch ab 8. Mai können sich User für das Internet by call-Verfahren von Compuserve Office anmelden. Dabei zahlen sie während der Zeit von neun bis 18 Uhr 1,9 Pfennig für jede Online-Minute, ohne dass Telefon-, Grund- und Einwahlgebühren oder Mindestumsätze anfallen. In der restlichen Zeit fallen pro Minute 4,9 Pfennig an. Das neue Produkt basiert auf der Netscape-Technologie-Plattform.

„Compuserve Office richtet sich an alle Day-Time User, die tagsüber die Vorteile des Internets für Informationsbeschaffung, Service und Kommunikation effizient und ergebnisorientiert nutzen möchten“, sagte AOL Deutschland-Geschäftsführer Uwe Heddendorp.

Ab 8. Mai können sich Interessenten entweder unter www.compuserve.de oder unter der Telefonnummer 08005-111 777 registieren lassen. Sie erhalten dann eine E-Mail-Adresse nach dem Schema Username@compuserve.de sowie 20 MByte Webspace für ihre persönliche Homepage. Alle User kriegen eine spezielle Version des Netscape Navigator, die neben den üblichen Funktionen auch den Compuserve Instant Messenger enthält. Später soll es auch eine angepasste Internet Explorer-Version geben.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 1,9 Pfennig pro Minute: Preisbrecher von Compuserve Office

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *