Privatklagen gegen Microsoft gebündelt

27 Verfahren werden an einem Ort abgehandelt

Wie Richter John Nangle in Savannah beschlossen hat, werden die 27 Kartellklagen, die Privatpersonen gegen Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) eingereicht haben, an einem Ort abgehandelt. Richter Frederick Motz soll in Baltimore über die Anklagen zu Gericht sitzen.

Dadurch erhoffen sich die Beteiligten eine effizientere Abwicklung der Klagen. Die Anwälte des verurteilten Monopolisten müssen nicht mehrfach auf Fragen reagieren. Somit soll der Prozess schneller über die Bühne gehen.

Die Ankläger im „großen“ Kartellrechtsverfahren wollen am heutigen Freitag ihre Strafmaßnahmen Richter Thomas Jackson vorschlagen.

Zum Kartellrechtsverfahren gegen Microsoft hat ZDNet ein Diskussionsforum eingerichtet, in dem Befürworter und Gegner des Prozesses debattieren können. Ein Spezial zum Prozess und den Folgen finden Sie unter „Der Microsoft-Prozess – das Urteil und die Folgen„.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Privatklagen gegen Microsoft gebündelt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *