Nachts kommen Spam und Newsletters

E-Mail-Verkehr ist in Firmen morgens am heftigsten

Eine Studie zum Datenaufkommen durch E-Mail hat gezeigt, dass Büroangestellte die meisten ihrer Mails frühmorgens beantworten, unmittelbar, nachdem sie am Arbeitsplatz angelangt sind. Zwischen acht und zehn Uhr herrscht laut Giga Information Group der regeste E-Mail-Verkehr des Tages. Über den Tag verteilt bearbeiten Büroarbeiter durchschnittlich zwischen zehn und 100 Mails.

Während die Firmennetze morgens die Datenflut abkriegen, werden zwischen 18 und 21 Uhr die meisten privaten Memos versendet. Ein weiterer Peak bei der Auslastung der Netze wird zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens erreicht, wenn Spam, Newsletters und digitale Tageszeitungen ins Postfach fluten.

So versenden große Internet-Vermarkter mit einer einzigen Kampagne mehr als eine Million Mails auf einmal. Die Mitglieder der deutschen Mailing-Listen-Plattform Ecircle schicken täglich eine viertel Million elektronische Briefe durch die Netze.

Kontakt:
Giga Information Group, Tel.: 00441923/354400

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nachts kommen Spam und Newsletters

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *