Bezilla-Entwickler suchen Verstärkung

Gruppe programmiert Mozilla für Be OS

Personalmangel bei der Bezilla-Gruppe hat die Programmierer jetzt zu einem Aufruf auf ihrer Website bewogen: Sie suchen für eine Be-OS-Version von Mozilla Mitstreiter.

Außerdem haben die Programmierer einen Zwischenstand veröffentlicht: Nach Problemen mit der Version 4.5 des Compilers hoffen sie, in ein bis zwei Monaten eine neue Version des Tools erstellt zu haben. Bisher funktioniert der Browser für Be-OS nicht.

Mittlerweile ist es zwei Jahre her, dass Netscape seine Open-Source-Site Mozilla ins Leben gerufen hat. Dort stellt der Browser-Pionier den Quellcode für den Communicator inklusive Navigator und anderen Internet-Tools zur Verfügung. Der Name „Mozilla“ kommt von dem ersten Codenamen des Netscape Navigator und ist heute in Form eines Comic-Dinosauriers das Maskottchen der Site.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bezilla-Entwickler suchen Verstärkung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *