AOL-Boss ist „scharf auf die Fusion wie noch nie“

New Economy rules ok

„America Onlines Geschäfte sind robuster als jemals“, erklärte AOL-Boss Steve Case nach der Bekanntgabe der Zahlen für das erste Quartal des Jahres (ZDNet berichtete). „Dieses Quartal unterstreicht die Stärke von America Online und belegt, dass wir dem Pfad des Erfolges folgen. Seit der Bekanntgabe der Fusion (mit Time Warner, Anm. d. Red.) haben wir nicht einmal danebengetreten“, triumphierte Case weiter.

Nun sei sein Unternehmen „schärfer auf die Fusion als je“. Schließlich sei nun belegt, dass die „New Economy“ trotz der aktuellen Börseneinbrüche sehr schlagkräftig sei.

Nach Börsenschluss hatte AOL (Börse Frankfurt: AOL) am Dienstag die Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal des Geschäftsjahres präsentiert. Der weltgrößte Online-Dienst hat einem Gewinn von 271 Millionen Dollar oder elf Cents pro Aktie eingefahren. Analysten waren von neun Cents pro Anteilsschein ausgegangen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz um 47 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar gewachsen.

Neuigkeiten und Grundlegendes zur Mega-Fusion bietet ein ZDNet-Special.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL-Boss ist „scharf auf die Fusion wie noch nie“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *