US-DVDs in Deutschland verboten

Anti-Softwarepiraten warnen

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) hat darauf hingewiesen, dass laut Paragraph 15 Abs. 1 Nr. 2, 17 Abs. 1 UrhG aus den USA importierte DVDs mit Regionalcode 1 in Deutschland illegal sind. Sie dürfen weder vertrieben noch verkauft werden.

Im Europäischen Wirtschaftsraum können laut GVU nur DVDs legal verbreitet werden, die für den hiesigen Markt lizenziert wurden. Dies werde hardwareseitig unterstützt durch die Regionalcodes – der für das Lizenzgebiet Nordamerika ist der Regionalcode 1.

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen ist ein Zusammenschluss von Unternehmen der Film- und Software-Entertainment-Branche und ihrer Verbände zur Bekämpfung von Software-Piraterie.

Umfassende Grundlageninformationen und Produkttests finden Sie im ZDNet-Special zum Thema DVD.

Kontakt:
GVU, Tel.: 040/6117920

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-DVDs in Deutschland verboten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *