AOL präsentiert Rekorde

Mehr User, mehr Online-Zeit, mehr Umsatz, mehr Gewinn

Nach Börsenschluss hat AOL (Börse Frankfurt: AOL) gestern die Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal des Geschäftsjahres präsentiert. Der weltgrößte Online-Dienst hat einem Gewinn von 271 Millionen Dollar oder elf Cents pro Aktie eingefahren. Analysten waren von neun Cents pro Anteilsschein ausgegangen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz um 47 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar gewachsen

„Unser Geschäft ist niemals besser gelaufen als zurzeit“, erklärte AOL-Chef Steve Case. In den drei Monaten hat der Online-Dienst 1,7 Millionen neue Kunden gewonnen und hat jetzt 22,2 Millionen User. Die Tochter Compuserve konnte 373.000 neue User gewinnen und hat jetzt einen Kundenstamm von 2,7 Millionen.

AOL-Kunden waren im vergangenen Quartal im Schnitt 64 Minuten täglich online – 16 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Online-Dienst hatte im Januar angekündigt, mit dem Medienkonzern Time Warner im Zuge eines Aktientauschs zu fusionieren (ZDNet berichtete). Der Vorstandsvorsitzende des Online-Dienstes, Steve Case, soll dann Chef des neuen Medienriesen AOL Time Warner werden.

Neuigkeiten und Grundlegendes zur Mega-Fusion bietet ein ZDNet-Special.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL präsentiert Rekorde

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *