Microsoft und AT&T wollen den japanischen Telekom-Markt

Titus und Jupiter sollen fusionieren

Erst diese Woche hat Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) einen 60prozentigen Anteil an der zweitgrößten japanischen Telekom, Titus Communications, erworben (ZDNet berichtete). Nun verhandelt Titus mit Jupiter Telecommunications über eine Fusion. Der Löwenanteil an Jupiter – 40 Prozent – hält der amerikanische Telekommunikationsriese AT&T. Im vergangenen Jahr hatten sich Microsoft und AT&T verbündet (ZDNet berichtete).

Die Verbindung von Titus und Jupiter würde im Fall einer Genehmigung 660.000 Kabelkunden erreichen. Diesen werden voraussichtlich Decoder für Microsofts WebTV angeboten. Erstmals hatte Microsoft WebTV auf der CeBIT 1999 vorgestellt.

Die Aktionäre haben nach Angaben der “ Nihon Keizai Shimbun“ bereits grünes Licht gegeben, nur die Zustimmung der Behörden steht noch aus.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft und AT&T wollen den japanischen Telekom-Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *