T-Online: Anleger nehmen Abstand

Jeder vierte will angeblich nun doch nicht zeichnen

Wird die Neuemission von T-Online ein Flop? Die Graumarktkurse des Papiers sanken in den letzten Tagen von 39 auf zuletzt 34,50 Euro. Nun hat eine Umfrage der „Wirtschaftswoche“ ergeben, dass viele Privatanleger von einer Investition in die Aktie Abstand nehmen.

Als Grund gibt das Blatt in seiner heutigen Ausgabe die starken Kursschwankungen am Neuen Markt an. Dieser hat sich in den letzten sieben Tagen um über 20 Prozent auf und ab bewegt (ZDNet berichtete). 25 Prozent der Befragten wollen entgegen früheren Plänen nun doch nicht Aktien der Telekom-Tochter zeichnen.

Die Friste endete am gestrigen Mittwoch. Angeblich ist das Papier um das zwölffache überzeichnet, ein Losverfahren sei bei der Zuteilung wahrscheinlich, heißt es in Branchenkreisen. Wer wieviele Aktien zu welchem Preis bekommt, will die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) am Wochenende bekannt geben.

Der Handel mit T-Online-Aktien soll am Montag gegen 9.30 Uhr beginnen, der erste Kurs im maklergestützten Handel und auf Xetra dürfte dann gegen zehn Uhr vorliegen, so die Börse.

Kontakt:
T-Online-Börsenhotline, 0800 / 3303322
Deutsche Börse AG, Tel.: 069/21010

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online: Anleger nehmen Abstand

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *