Microsoft kauft japanische Telekom

Titus kostete annähernd eine Milliarde Dollar

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat den Löwenanteil am zweitgrößten Telekommunikationsunternehmen in Japan namens Titus übernommen. Die 60prozentige Beteiligung schlug nach Angaben der „Nihon Keizai Shimbun“ mit 935 Millionen Dollar zu Buche.

Bisheriger Anteilsinhaber war die US-amerikanische Media-One-Gruppe. Diese hatte sich erst im Oktober vergangenen Jahres von beträchtlichen Anteilen an osteuropäischen Telekommunikationsunternehmen getrennt. Abnehmer damals: Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE).

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kauft japanische Telekom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *