National Semi stellt Sub-1-Watt-Chip vor

Geode GX1 für Information-Appliance-Anwendungen

National Semiconductor stellte das jüngste Mitglied seiner Geode-Prozessorenreihe vor, den GX1. In Kombination mit dem I/O-Companion-Chip Geode CS5530 soll er in Information Appliances, Thin Clients und Set-top-Boxen zum Einsatz kommen.

Der Geode GX1 ist nach Unternehmensangaben der erste Baustein seiner Art, der in der 0,18-Micron-Technik produziert wird. Die dadurch erzielte höhere Taktrate führe zu verbesserten Verarbeitungsleistungen und somit zu einer Verdoppelung der Batterielebensdauer.

Auf dem Chip befinden sich unter anderem ein Prozessor der Pentium-Klasse, ein Display-Controller mit 2D-Beschleuniger, System Memory und ein PCI-Bus-Host-Controller. Die typische Leistungsaufnahme für die CPU inklusive der On-Chip-Peripherie variiert zwischen 0,8 Watt und 1,2 Watt. Die maximale Leistungsaufnahme reicht von 1,4 Watt bis 2,4 Watt.

„Nach Voraussagen von Analysten wird der Information-Appliance-Markt in den nächsten Jahren ein Volumen von 100 Millionen Einheiten erreichen. Unter den Halbleiterherstellern verfügt National Semiconductor über die beste Positionierung in diesem Markt, um von der stürmischen Entwicklung auf diesem Gebiet zu profitieren,? sagte der Chef der Information Appliance Division von National, Mike Polacek.

Der Geode GX1 Prozessor wird ab sofort in Stückzahlen mit Taktraten von bis zu 300 MHz ausgeliefert. In verschiedenen Varianten kommt er auf einen Preis zwischen 36 und 56 Dollar.

Kontakt:
National Semiconductor, Tel.: 08141/350

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu National Semi stellt Sub-1-Watt-Chip vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *