Franzosen verklagen Yahoo wegen Nazi-Site

Auktion bietet Ku Klux Klan-Orden

Eine französische Anti-Rassismus-Organisation hat Klage gegen Yahoo eingereicht. Der Grund: Eine vom Portal gehostete Auktions-Site habe Nazi- und Ku Klux Klan-Devotionalien verkauft. Yahoo solle für jeden Tag, an dem das Angebot online ist, 100.000 Euros Strafe bezahlen.

Die International League against Racism and Anti-Semitism (LICRA) hat bereits im Februar diesen Jahres zum Boykott von Yahoo aufgerufen: „LICRA fordert von Yahoo Maßnahmen, um die Ausstellung und den Vertrieb von Nazi-Materialien auf seinen Sites über nationale Grenzen hinweg zu unterbinden“, so die Organisation. Allerdings gab der Verband nicht an, wie er die Ländergrenzen im Internet dicht machen will.

Yahoo-Sprecher wollten sich auf Nachfrage durch ZDNet nicht zu der Klage äußern.

Kontakt:
Yahoo, Tel.: 089/231970

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Franzosen verklagen Yahoo wegen Nazi-Site

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *