Fujitsu Siemens stellt Billig-Notebook vor

Mit AMD-Prozessor

Für Einsteiger ist eine neue Notebook-Serie von Fujitsu Siemens Computers gedacht. „Liteline“ bietet einen AMD K6-2-Prozessor mit 450 MHz sowie 512 KByte großen externen Cache, 32 MByte SDRAM (erweiterbar auf 256 MB), vier MByte-Videospeicher, 12,1-Zoll-HPA-Bildschirm (High Performance Addressing), eine sechs GByte große Festplatte sowie 24fach CD-ROM.

„Wir wollen unseren Notebook-Umsatz mit der zweifachen europäischen Wachstumsrate steigern“, erklärte der Vice President Mobile Business Nick Stacey. „Wir arbeiten eng mit führenden Fachhandelshäusern zusammen, um dem Liteline eine möglichst große Marktpräsenz zu sichern.“

Das Notebook wird mit einem vorinstallierten Software-Paket inklusive Windows 98 SE sowie Microsoft Works 2000, Word 2000, Money, Home Publishing, Encarta Encyclopedia, Expedia Streets & Trips und Age of Empires II ausgeliefert.

Liteline soll um die 1200 Euro, also an die 2500 Mark kosten. Wann das Produkt in den Handel kommen wird, sah sich die Firma auf Nachfrage außerstande zu beantworten.

Kontakt:
Fujitsu-Computer, Tel.: 06172/18800

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu Siemens stellt Billig-Notebook vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *