Strato: Mehrstündiger Mail-Ausfall

Kunden konnten keine Nachrichten versenden und empfangen

Strato-Kunden mussten sich am gestrigen Freitag beim Mail-Versand gedulden: Das Abrufen und Verschicken von Nachrichten war über mehrere Stunden nicht möglich. Der Provider selbst gestand am Mittag ein, dass ein Leitungsausfall zu Einbußen führe.

Innerhalb weniger Stunden posteten Kunden des Berliner Providers über 200 Nachrichten im Strato-Forum (www.ig-stratokunden.de) und beschwerten sich über den Mail-Ausfall.

Während zu Beginn die User monierten, dass der Abruf von Mails sich über eine Minute hinzog, wurden die Botschaften mit der Zeit deutlicher. „Ich danke Strato, dass Du mir den letzten Nerv geraubt hast“, erklärte ein Kunde, während ein anderer riet, die Mails persönlich in Berlin (dort sitzt Strato) oder Karlsruhe (dort stehen die Server von Xlink) abzuholen, da dies schneller ginge. Ein weiterer User schlug vor, die Kunden sollten dem Provider einen E-Mail-Server kaufen, der mit Linux läuft.

Gegen 15 Uhr war das Problem nach Angaben der Kunden wieder behoben. Allerdings behaupteten einige User, aus der Ausfallzeit keine Mails erhalten zu haben. Strato hatte zu Beginn der Woche eine Umfrage präsentiert, wonach 70 Prozent der Kunden mit dem Service zufrieden seien (ZDNet berichtete).

Kontakt:
Strato, Tel.: 030/886150

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Strato: Mehrstündiger Mail-Ausfall

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *