NS-Opferliste im Web

Angehörige können unter Policen stöbern und Anträge stellen

Die Internationale Kommission für Versicherungsansprüche aus der Zeit des Holocaust (ICHEIC www.icheic.org) hat unter www.icheic.org/form.html ein Suchformular für Angehörige von Opfern des Holocaust ins Netz gestellt. In einer Datenbank kann unter 10.000 bisher nicht ausbezahlten Policen aus der Nazizeit recherchiert werden.

Angehörige können wahlweise Vor-, Nachname, Wohnort oder Ausstellungsort der Versicherung in die Suchmaske eingeben und sich die Ergebnisse anzeigen lassen. Wenn tatsächlich ein verstorbener Angehöriger gefunden wird, kann unter www.icheic.org/… ein Antragsformular in deutscher Sprache heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Die 1998 von der Nationalen Vereinigung der Versicherungskommissare in Zusammenarbeit mit einigen europäischen Versicherungsgesellschaften, europäischen Versicherungsaufsichtsbehörden, Vertretern jüdischer Organisationen und dem Staat Israel gegründetete ICHEIC hat sich zum Ziel gesetzt, ein gerechtes Verfahren zur Bearbeitung nicht ausgezahlter Versicherungspolicen einzurichten.

Kontakt:
ICHEIC-Hotline, Tel.:0800/1802032

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NS-Opferliste im Web

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *