Neuer Virus löscht Festplatten

Bislang nur in Texas aufgetaucht

Die US-Dienste America Online (AOL; Börse Frankfurt: AOL), MCI Worldcom, AT&T und Netzero haben von einem neuen Virus in ihren Systemen berichtet, der es auf die Festplatten der Anwender abgesehen hat. Das destruktive Programm sei zunächst nur in der Gegend von Houston, Texas aufgetaucht, berichtet das amerikanische National Infrastructure Protection Center (NIPC).

Kennzeichnend für den neuerlichen Angreifer sei, dass er versuche, die US-Notrufnummer 911 zu wählen. Zudem könne er die Festplatte eines befallenen Rechners überschreiben.

Aufmerksam auf den neuen Virus wurde das FBI durch die laufenden Ermittlungen in einem ganz anderen Fall.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Virus löscht Festplatten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *