T-Online: Aktie kostet 26 bis 32 Euro

Ron Sommer will für "ausgewogene" Zuteilung sorgen

Jetzt ist es raus: Die Aktien der Telekom-Tochter T-Online werden zu einem Preis von 26 bis 32 Euro angeboten. Damit bewegt sich die Zeichnungsspanne am unteren Ende der Beträge, die noch letzte Woche genannt wurden. In Zeitungsberichten war von einem Preis bis zu 50 Euro die Rede.

Anleger können das Papier ab heute bis zum 12 April zeichnen. Das Mindestvolumen beträgt 50 Stück, also bei einem (wahrscheinlichen) Emissionspreis von 32 Euro rund 3000 Mark. Der endgültige Preis für die Aktie soll am 16. April bekannt gegeben werden, die erste Notiz erfolgt am 17. April.

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) will nach eigenen Angaben für eine „ausgewogene“ Zuteilung der Papiere sorgen. Vergangene Woche hatte Konzernchef Sommer eine „notarielle Prüfung“ des Verteilverfahrens angekündigt. Die Anleger dürfen gespannt sein: Insgesamt wirft die Telekom rund 108 Millionen Aktien auf den Markt, die Nachfrage ist jedoch enorm: Jeder fünfte Deutsche will das Papier der Konzerntochter haben.

Personen, die an der umstrittenen Umfrage bis zum 31. März teilgenommen hatten, sollen bei der Emission bevorzugt werden. Details dazu will die Telekom in Kürze bekannt geben. Nach Angaben des Unternehmens haben sich über 600.000 Kunden beteiligt.

Kontakt:
T-Online-Börsenhotline, 0800 / 3303322

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online: Aktie kostet 26 bis 32 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *