Philips und Sony basteln an Chips

Trimedia Technologies soll Prozessoren für digitale Fernseher entwickeln

Philips und Sony wollen künftig gemeinsam Chips für digitale Consumer-Produkte entwickeln. Das niederländische Elektronikunternehmen teilte mit, dass man eine grundlegende Vereinbarung getroffen habe, nach der ein neues Unternehmen namens „Trimedia Technologies“ gegründet werden soll. Dieses geht aus der Philips-Abteilung Halbleiter hervor.

Andere Unternehmen würden in Kürze ebenfalls in das neugegründete Unternehmen investieren, so Philips. Basierend auf der von Philips entwickelten VLIW (very long instruction word) Prozessoren-Technologie soll Trimedia neue Chips und Software für digitale Fernseher, Set-top-Boxen, Videorekorder sowie Videotelefone entwickeln.

Nähere Details zu der Zusammenarbeit wollen Sony und Philips in Kürze bekannt geben.

Kontakt:
Philips-Hotline, 0800 / 1802089
Sony Computer Entertainment, Tel.: 069/665430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips und Sony basteln an Chips

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *