Maxdata steigert Umsatz und Gewinn

1,7 Millionen Monitore und 750.000 PC-Systeme abgesetzt

Umsatz- und Gewinnsteigerungen im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die Maxdata AG gemeldet. Das Ergebnis vor Steuern ist um rund zehn Prozent auf 103 Millionen Mark gestiegen, der Umsatz um ein Drittel auf 2,2 Milliarden Mark.

1999 habe man rund 1,7 Millionen Monitore sowie 750.000 PC-Systeme verkauft, teilte das Unternehmen mit. Auf der Bilanzpressekonferenz kündigte Gründer und Vorstandsvorsitzender Holger Lampatz eine „radikale Neuausrichtung“ seines Unternehmens an. „Das Internet revolutioniert auch unsere Branche. Deshalb wandeln wir uns vom klassischen Hardwarehersteller zu einem zukunftsorientierten Full-Service-Provider für IT-Technologie mit Schwerpunkt Internet und E-Business für Geschäftskunden“, so Lampatz.

Die Neuausrichtung der Gruppe stehe 2000 im Mittelpunkt aller Unternehmensaktivitäten. Maxdata verzichtet zukünftig bewusst auf das margenschwache OEM-Geschäft (Original Equipment Manufacturer) mit einem Umsatz von 500 Millionen Mark im laufenden Geschäftsjahr und investiert verstärkt ins E-Business.

Der Vorstand geht in den nächsten Jahren von einem dynamischen Wachstum aus. Im Jahr 2002 soll der Umsatz auf 3 Milliarden Mark ansteigen, der Anteil am e-business soll dann rund 150 Millionen Mark betragen. Das operative Ergebnis werde sich auf rund 190 Millionen Mark nahezu verdoppeln, hofft das Unternehmen.

Kontakt:
Maxdata, Tel.: 02365/ 9520

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Maxdata steigert Umsatz und Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *