Waliser Hacker prahlten nur

Ungültige Kreditkartennummer des falschen Bill Gates gestohlen

Die beiden Hacker aus Wales, die am Samstag verhaftet worden waren und die behauptet hatten unter anderem die Kreditkarten-Daten von Microsoft-Chef Bill Gates ausspioniert zu haben (ZDNet berichtete), sind offensichtlich Angeber.

Wie britische Medien herausgefunden haben, stehen auf der Site von Raphael Gray zwar die Daten eines William F. Gates, der Microsoft-Gründer heißt aber William H. Gates. Außerdem hat die Kreditkartennummer zuwenig Ziffern, um gültig zu sein.

Den beiden Hackern war vorgeworfen worden, 26.000 Kreditkartennummern in fünf Staaten gestohlen und auf wechselnden Sites veröffentlicht zu haben.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Waliser Hacker prahlten nur

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *