GMX goes SMS

Werbefinanzierter Versand von Kurznachrichten gestartet

Nach dem Ausfall der Domain GMX.net zu Beginn der Woche präsentiert der E-Mail-Provider seinen Kunden nun einen versöhnlichen Abschluss: Pro Stunde können GMX-Kunden bis zu fünf SMS an Handy-Besitzer verschicken.

Zur Verfügung steht dieser Dienst vorläufig jedoch nur für die Mobilfunkteilnehmer, deren Nummer mit der Vorwahl 0170, 0171, 0172, 0173, 0174 und 0175 beginnt. Kunden von Viag Interkom schauen vorläufig in die Röhre.

Der Empfänger muss sich jedoch zuerst über eine fünfzeilige Werbebotschaft scrollen, bevor er Absender und Inhalt der Nachricht lesen kann. Die Nachricht darf maximal 95 Zeichen betragen.

Kontakt:
GMX Gesellschaft für Datenkommunikationsdienste, Tel.: 089/14339273

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu GMX goes SMS

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. März 2002 um 3:52 von mike hart

    Besserer E-Mail service gefunden!
    Hallo,

    ich heb die nase voll von gmx und habe einen besserern emails ervice gefunden der klasse läuft und bei dem man auch sms mit vollen 160 zeichen ohne werbung versenden kann sowie seine emails aufs handy bekommt…

    unter http://www.m4f.net solltet man ihn sich mal ansehen..

    m.

  • Am 8. März 2003 um 22:19 von Allsi

    m4f
    ich kann seit über 2 Tagen m4f nicht mehr erreichen, und somit die mails nicht abrufen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *