Intel und Toshiba koordinieren Kopierschutz

Einfacherer Musiktransfer vom Desktop zu Mobilgeräten

Intel (Börse Frankfurt: INL) und Toshiba wollen ihre jeweiligen Kopierschutz-Vorrichtungen aufeinander abstimmen. Das Intel Software Integrity System wird in Zukunft mit dem Toshiba Content Protection for Recordable Media (CPRM) zusammenarbeiten. Dies soll in den neuesten Audio-Geräten von Toshiba, die ab April in Japan ausgeliefert werden, enthalten sein. Dadurch können die Benutzer auf zahlreiche Musiktitel zugreifen, die mit dem Intel-System kodiert wurden.

Das Intel Software Integrity System verbirgt Codes, Schlüssels und andere geheimen Daten vor dem unberechtigten Zugriff und registriert, wenn jemand versucht, den Sicherheitsmechanismus zu überlisten.

„Indem wir die Systeme koordinieren, geben wir den Verbrauchern Zugang zu noch mehr Musik, die sie auf ihre Toshiba Player überspielen können“, sagte der Intel-Manager Parvinder Kohli.

Kontakt
Toshiba Infoline Deutschland, Tel.: 01805/224240
Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel und Toshiba koordinieren Kopierschutz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *