Fragwürdige Flatrate für 13 Euro

Allerdings: Vorauszahlung von 803,85 Mark

Nepprate oder Flatrate? Die „XL-Online AG“ aus Pullach bei München bietet ab sofort eine Flatrate zum monatlichen Preis von 13 Euro (25,43 Mark) an. Hinzu kommt eine Anschlussgebühr, die einmalig 99 Euro beträgt. Wer sich bis Ende Mai anmeldet, hat nur 49 Euro zu zahlen.

Ob eine Flatrate zu diesem Preis realisiert werden kann, erscheint mehr als fraglich. Außerdem lohnt sich vor der Unterzeichnung des Vertrages ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (www.xlonline.de/…) :

  • „Aus netzwerktechnischen Gründen kann eine jederzeitige Einwahl nicht gewährleistet werden“, heißt es gleich zu Beginn der Bestimmungen. Unter Punkt 9.4 wird das dann näher ausgeführt: „Gerät die XL-Online AG mit der geschuldeten Leistung in Verzug, so ist der Nutzer nur dann zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn die XL-online AG eine von ihm gesetzte angemessene Nachfrist nicht einhält, die mindestens sechs Wochen betragen muss.“
  • „Die Laufzeit des Vertrages beträgt 24 Monate und verlängert sich automatisch um jeweils zwölf Monate, wenn nicht drei Monate vor Ablauf gekündigt wird“. Außerdem legt der Anbieter fest, dass „die monatlichen Beiträge für die ersten 24 Monate und in der Folge für zwölf Monate im voraus zu kassieren ist“. Zudem kann der Provider „die Teilnahme an einem Lastschrifteinzugsverfahren verlangen“. Im Klartext: Der Kunde muss zunächst 803,85 Mark (411 Euro) zahlen, bevor er Zugang zur Flatrate bekommt. Und die kommt nicht schnell, denn:
  • „Die XL Online AG ist zur Bereitstellung des ersten Zugangs binnnen vier Monaten nach Vertragsabschluss verpflichtet“. Wird die Flatrate realisiert, lohnt sich ein regelmäßiger Abruf der E-Mails: „Eingegangene E-Mails werden 14 Tage zum Abruf bereitgehalten, bis zu diesem Zeitpunkt nicht abgerufene E-Mails werden gelöscht“.
  • Kündbar ist der Zugang jeweils drei Monate vor Ablauf, aber: „XL-Online ist ferner berechtigt, ohne Angabe von Gründen oder Einhaltung einer Frist ihren Internet-Zugang einzustellen“.

Bei der Werbung von Neukunden zeigt sich das Unternehmen indes spendabel: Für jeden neuen User zahlt XL-Online seinen Kunden 100 Mark – wenn ein Vertrag zustande gekommen ist. Auf Anfrage von ZDNet war bei XL Online kein Ansprechpartner zu erreichen.

Kontakt:
XL Online, Tel.: 089/744 215 66

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fragwürdige Flatrate für 13 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *