Palästinenser erhalten eigene Top-Level-Domain

Unabhängigkeit mit .ps-Adresse

Noch bevor die Palästinenser einen eigenen Staat ausgerufen haben, hat die ICANN dem Land eine eigene Top-Level-Domain zugewiesen: Palästinensische Internet-Sites werden an der .ps-Endung zu erkennen sein.

Die ICANN begründete den Schritt damit, dass auch Gebiete wie Puerto Rico (gehört zu den USA), die Niederländischen Antillen (zu den Niederlanden) und die Antarktis eigene Top-Level-Domains haben. Die Verwaltung der palästinensischen Adresse wird dem Chef des staatlichen palästinensischen Computer Zentrums, Hassan Qadah sowie Yaser Dolah übertragen. Bisher hat die palästinensische Regierung die Adresse gov.palestine.int benutzt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palästinenser erhalten eigene Top-Level-Domain

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *