Moorhuhn macht Erfinder reich

Phenomedia will andere Entwickler aufkaufen

Bereits vor dem Durchbruch mit der Jagd auf Moorhühner hat das Bochumer Unternehmen, das das Spiel entwickelt hat, den Umsatz in ungeahnte Höhen getrieben. Phenomedia gab für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Umsatz von 9,5 Millionen Mark bekannt – das ist über 100 Prozent mehr als noch 1998. Das operative Ergebnis stieg im selben Zeitraum um 148 Prozent auf 3,3 Millionen Mark.

Nun, nachdem man sich mit den Moorhühnern einen Namen gemacht hat, plant die Firmenspitze eine Expansion: Mit sieben anderen Unternehmen sei man derzeit wegen einer Übernahme im Gespräch. Nur so könne man der Auftragsflut in Folge der Moorhuhn-Hysterie Herr werden. Ihre Zukunft sehen die Phenomedia-Gründer im zusammengewachsenen Internet/Fernseh-Markt.

Kontakt:
Phenomedia, Tel.: 02327/9970

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Moorhuhn macht Erfinder reich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *