Deadrate bei Inwestnet

Flatrate wegen "Wartungsarbeiten" seit fünf Tagen ausgefallen

Kunden von Inwestnet www.inwestnet.de müssen seit mehr als fünf Tagen auf ihre „Flatrate“ verzichten. Der Kölner Provider gibt als Grund für den Ausfall „Wartungsarbeiten am Server“ an, die länger dauern als ursprünglich geplant.

„Wir können derzeit nicht sagen, wie lange sich das noch hinzieht“, erklärte Inwestnet-Sprecherin Sigrid Jürgensmann auf Anfrage von ZDNet. Die Kunden würden auf jeden Fall für die ausgefallene Zeit entschädigt. Nach Angaben von Inwestnet seien die Flatrate-User am Donnerstag per Mail über die Arbeiten und den bevorstehenden Ausfall informiert worden.

Dies wird von Kunden des Unternehmens jedoch bestritten. Die User bemängeln außerdem, dass die Hotline des Providers ständig belegt sei. „Es ist wahr, dass unser User-Support derzeit stark überlastet ist“, gibt Jürgensmann zu.

Die Flatrate bei Inwestnet schlägt mit monatlich 148 Mark zu Buche, die Kunden können zum Ende des Monats kündigen. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 299 Mark. Die Flatrate kann sowohl analog als auch per ISDN genutzt werden. Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lohnt sich jedoch: Inwestnet limitiert den monatlichen Transfer auf fünf GByte.

Kontakt:
Inwestnet, Tel.: 01805/186186

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deadrate bei Inwestnet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *