Siemens kauft Bosch Mobilfunk

400 Angestellte bekommen neuen Boss

Siemens (Börse Frankfurt: SIE) wird die Mobilfunksparte der Robert Bosch GmbH übernehmen. Nach Monatelangen Verhandlungen gaben die beiden Firmen nun die Übereinkunft bekannt. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht aber noch aus. Die Sparte beschäftigt im dänischen Pandrup etwa 350 und in Salzgitter rund 50 Angestellte mit der Fertigung von Handys.

Im Herbst vergangenen Jahres hatte Bosch bekannt gegeben, den gesamten Bereich Telekommunikation abstoßen zu wollen (ZDNet berichtete). Der Bereich „öffentliche Netze“ war im November an das britische Unternehmen Marconi abgegeben worden.

Die Akquisition steht im Einklang mit der derzeitigen Unternehmenspolitik von Siemens: Chef Heinrich von Pierer erklärte Anfang des Jahres bei der Bekanntgabe der Zahlen für 1999, dass der Bereich ICP (Information and Communication Products) deutliche Fortschritte gemacht habe.

Kontakt:
Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226
Robert Bosch GmbH, Tel.: 0711/8110

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens kauft Bosch Mobilfunk

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *