Iridium: Liquidation eingeleitet

Motorola will System für "begrenzte Zeit" weiterführen

Am vergangenen Freitag um 23.59 Uhr war es soweit: Nachdem das US-Konkursgericht Iridium darüber informiert hatte, das kein qualifiziert Käufer gefunden werden konnte, wurde um Mitternacht der kommerzielle Dienst eingestellt und der Liquidationsprozess in Gang gesetzt.

Doch noch verglühen die 66 Satelliten nicht. Motorola hat jetzt mitgeteilt, das Iridium Satellitensystem „für eine begrenzte Zeit weiterzuführen“, bis der Plan zur Abschaltung der Erdtrabanten in der Erdumlaufbahn fertiggestellt sei.

In dieser Zeitspanne wird Motorola die Iridium-Nutzer kontaktieren, um alternative Kommunikationssysteme vorzuschlagen. Inwieweit der Iridium-Service in dieser Zeit gewährleistet werden kann, hänge jedoch davon ab, ob die Betreiber der einzelnen Bodenstationen ihren Service ebenso fortführen. Diese agieren als eigenständige Firmen.

Motorola zeigt sich „äußerst enttäuscht“ darüber, dass Iridium bei seinen Anstrengungen, den Konkurs abzuwenden, nicht erfolgreich war. Man habe die Bemühungen des Unternehmens zur Reorganisation und zur Sicherstellung des operativen Geschäfts sehr stark unterstützt. Leider sei dies nicht erfolgreich
gewesen.

Um die Kunden zu unterstützen, die Iridium-Service und -Ausrüstung direkt von Motorola bezogen haben, hat das Unternehmen eine rund um die Uhr erreichbare Hotline und unter www.motorola.com/… eine Website eingerichtet.

Iridium stand von Anfang an unter keinem guten Stern: Um die fünf Milliarden Dollar kostete das Netzwerk von 66 Satelliten, die auf 781 Kilometer Höhe geschossen wurden, um weltweite Mobiltelefonie zu ermöglichen.

Bislang interessierten sich bisher aber nur etwas über 10.000 Kunden für den teuren Service. Nun kann Iridium seine Schulden nicht mehr bezahlen, obwohl Motorola als Hauptbetreiber seit Wochen um Investoren wirbt. Alleine die Verluste der ersten beiden Quartale seit der Betriebsaufnahme im November 1998 belaufen sich auf rund eine Milliarde Dollar.

Kontakt:
Iridium-Hotline von Motorola, Tel.: 001847/5235690

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iridium: Liquidation eingeleitet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *