Gerüchte: Yahoo und Ebay fusionieren

Gespräche sollen bereits seit Monaten andauern

Die „Portal“-Site Yahoo und das Auktionshaus Ebay sollen sich seit Monaten in Verhandlungen über eine Zusammenarbeit befinden. Das berichtet der Business-TVkanal CNBC unter Berufung auf „den Gesprächen nahestehende Quellen“. Die beiden Unternehmen diskutieren demnach vielfältige Arten der Zusammenarbeit.

Die Chancen für eine „tiefe Partnerschaft“ liegen bei 50 Prozent, so der Sender. Die Möglichkeit, dass Yahoo Ebay aufkauft, wird beträchtlich kleiner eingestuft. Nachdem AOL (Börse Frankfurt: AOL) den Kauf von Time Warner im Januar bekannt gegeben hatte, wurden die Gespräche zwischen Yahoo und Ebay laut CNBC nochmals erheblich intensiviert.

Yahoo hat sich mit Firmenkäufen sehr zurückgehalten, bis das Unternehmen Anfang 1999 Geocities und Broadcast.com akquiriert hat. Das Geschäftsfeld von Geocities sind Internet-Communities. Broadcast.com bietet eine Übertragungstechnologie für Internet-Videos. Yahoo hat zwar eine eigene Auktions-Sektion, diese ist aber bei weitem nicht so erfolgreich wie Ebay.

Der Wert von Yahoo wird auf 90 Milliarden Dollar geschätzt, die Aktien von Ebay sind ungefähr 30 Milliarden wert. Die bekannte „Portal“-Site wurde in letzter Zeit sowohl als Übernahme-Kandidat als auch als potentieller Käufer gehandelt. Die Aktie von Yahoo ist an der New Yorker Börse leicht gefallen, die von Ebay dagegen gestiegen.

Die Sprecherin von Yahoo Deutschland war am Mittwoch nicht für Auskünfte erreichbar. Der Pressesprecher von Ebay Deutschland, Joachim Guentert, wollte die Gerüchte gegenüber ZDNet nicht kommentieren.

Kontakt:
Ebay, Tel.: 030/6959730

Yahoo, Tel.: 089/231970

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerüchte: Yahoo und Ebay fusionieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *