Sixt: Internet ab 2,89 Pfennig

Autovermieter bietet Call-by-Call-Zugang an

Kein Scherz: Am 1. April startet Autovermieter Sixt einen Internet-Zugang mit sekundengenauer Abrechnung ab einem Minutenpreis von 2,89 Pfennig. Der Call-by-Call-Tarif wird in Zusammenarbeit mit Nikoma realisiert.

Von neun bis 18 Uhr sind beim Tarifmodell „Easysixt“ (www.e-sixt.com/main.html) pro Minute 3,49 Pfennig zu zahlen, in der übrigen Zeit fallen 2,89 Pfennig an. Für den bundesweiten Tarif wird kein Mindestumsatz verlangt, inklusive sind fünf E-Mail-Adressen sowie 20 MByte Webspace für die eigene Homepage, bei der Frontpage-Extensions unterstützt werden.

Die Einwahlsoftware kann unter www.e-sixt.com/main.html bereits jetzt heruntergeladen werden.

Kontakt: Easysixt, E-Mail: easy@e-sixt.de

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sixt: Internet ab 2,89 Pfennig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *