Apple arbeitet an Handy-Schnittstelle

Tragbare Macs sollen Infrarot-, später Bluetooth-fähig werden

Apple (Börse Frankfurt: APC) entwickelt für seine tragbaren Geräte zur Zeit Schnittstellen für Mobiltelefone. „Apple hat zusammen mit Nokia und Ericsson seit einem Jahr daran gearbeitet“, verriet der zuständige Manager Willem Poterman gegenüber dem ZDNet-Magazin Macworld UK. Die ersten Produkte sollen im April ausgeliefert werden. Später soll der Datenaustausch nicht mehr über Infrarot, sondern über Blootooth erfolgen.

Laut Produkt-Managerin Linda Frager wird das iBook in absehbarer Zeit mit Firewire und DVD-Laufwerk ausgestattet werden. Außerdem hat Produkt-Managerin Sandy Green angedeutet, dass momentan an einem Powerbook im iBook-Style gearbeitet wird. Nicht zuletzt basteln Zulieferer angeblich bereits an WAP-kompatiblen Filemaker-Plug-Ins.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple arbeitet an Handy-Schnittstelle

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *