Beratungshaus für Windows 2000

Microsoft und Andersen gründen Joint-venture

Andersen Consulting und Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) wollen gemeinsam ein Beratungshaus für Windows 2000 gründen. Das Joint-venture soll Unternehmen bei der Implementierung und Wartung von Windows 2000 unter die Arme greifen. Aber auch R/3 von SAP und andere betriebswirtschaftliche Standardsoftware soll unterstützt werden.

Die neue Firma mit dem Namen Avanade soll im Einzugsgebiet von Seattle angesiedelt werden, Filialen sind für die kommenden 18 Monate in San Francisco, Dallas, New York, Frankfurt am Main, Paris, London, Sydney, Sao Paulo, und in Singapur geplant.

Chef der neuen Firma wird der Andersen-Manager Mitchell Hill. Im Aufsichtsrat sitzen sowohl Andersen- als auch Microsoft-Angehörige.

Hard- und Software für Windows 2000 sowie technische Details zum NT-Nachfolger erläutert ein umfangreiches Windows-2000-Special.

Über die Alternativen zu Windows 2000 informiert das ZDNet-Special Betriebssysteme.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Beratungshaus für Windows 2000

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *