Warnung vor Hoax-Mail

"KALI ist schrecklicher als Melissa und frisst Festplatten"

Die momentan aktuellste Hoax-Mail beruft sich diesmal auf IBM (Börse Frankfurt: IBM) um „vor einem Virus schlimmer als Melissa“ zu warnen. Dazu sagen die Virenexperten von Network Associates nur eines: Blödsinn.

Die Sicherheitsprofis versuchen, die Nachricht mit folgendem Inhalt zu stoppen: „Wenn Sie eine Mail mit dem Betreff ‚Lets watch TV‘ erhalten, öffnen Sie sie nicht. Sie wird Ihre komplette Festplatte löschen. Diese Information wurde gestern morgen von IBM bekannt gegeben. AOL schätzt „KALI“ als gefährlicher als „Melissa“ ein und zur Zeit gibt es noch KEIN Gegenmittel. Jemand wirklich Perversem ist es gelungen, die Norton Utilities dazu zu benutzen, die ganze Festplatte zu löschen. Der Virus ist so geschrieben, dass er mit dem Netscape Navigator und Microsoft Explorer arbeitet. Er zerstört sowohl Macintosh- als auch IBM-kompatible Computer.

Dies ist ein neuer, sehr bösartiger Virus und nur wenige wissen davon. Leiten Sie diese Warnung so schnell als möglich an JEDEN in Ihrem Adressbuch und all Ihre Online-Freunde weiter, damit diese Gefahr gestoppt wird.

Beachten Sie bitte die üblichen Sicherheitsmaßnahmen und erzählen Sie auch jedem, der Zugang zu Ihrem Computer hat, davon. Leiten Sie diese Mail an jeden weiter, der Zugang zum Internet haben könnte.“

Laut Auskunft von Network Associates hat diese Hoax-Mail nicht mit dem tatsächlich existierenden Virus namens Kali-4 zu tun.

Kontakt:
Network Associates, Tel.: 089/37070

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Warnung vor Hoax-Mail

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *