Dell liefert ersten deutschen GHz-PC

Bestellungen ab sofort / Auslieferung beginnt noch im März

Zwei Tage, nachdem Intel (Börse Frankfurt: INL) mit der Auslieferung seines ersten Gigahertz-Chips begonnen hat, nimmt der Computerhersteller Dell in Deutschland Bestellungen für den ersten Rechner mit dem schnellen Prozessor entgegen. Das Sondermodell „Dimension XPS B 1000 MHz Special Edition“ soll noch im März ausgeliefert werden und kostet 7499 Mark plus Mehrwertsteuer.

Eingebaut ist der GHz-Chip in die Intel i820 Architektur mit 133 MHz Frontside-Bus. Die Special Edition verfügt außerdem über einen 128 MByte großen Arbeitsspeicher (erweiterbar bis 512 MByte), eine 64 MByte Nvidia Geforce Grafikkarte mit AGP/4 Interface, eine 30 GByte umfassende Ultra-ATA 66 Festplatte, ein 12-fach DVD-ROM-Laufwerk, einen CD-Recorder (8x/4x/32x), Creative Sound Blaster Live sowie das Betriebssystem Windows 98 und Worksuite 2000 inklusive Word 2000.

Bestellungen nimmt Dell ab sofort über seine Hotline entgegen. Da die verfügbare Menge voraussichtlich knapp sein wird, erfolgt die Zuteilung laut Dell nach dem „First come ­ first serve“-Verfahren.

Kontakt:
01805, Tel.: /224488

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell liefert ersten deutschen GHz-PC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *