Lycos: Zeichnungsfrist beginnt am Montag

Börsengang noch im März / Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro

Lycos soll nun offenbar doch früher an die Börse gebracht werden als ursprünglich geplant. Wie ZDNet aus Unternehmenskreisen erfuhr, soll die Zeichnungsfrist bereits am kommenden Montag, 13. März, beginnen und „mindestens eine Woche“ dauern.

Das Volumen der Emission beträgt mehr als 500 Millionen Euro. Ein Greenshoe in noch nicht genannter Höhe soll bei Bedarf ausgeübt werden. Nähere Details will die Bertelsmann-Tochter am Montag bekannt geben.

Noch Mitte Februar hatte die „Portal“-Site den Börsengang für das „erste Halbjahr“ anvisiert. Er soll ausschließlich durch eine Kapitalerhöhung erfolgen. Das Konsortium wird geführt von der Deutschen Bank sowie Goldman Sachs.

Erst gestern hatte die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) bekannt gegeben, dass sie ihre Tochter T-Online am 17. April an die Börse bringen will (ZDNet berichtete).

Kontakt:
Lycos, Tel.: 05241/800

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lycos: Zeichnungsfrist beginnt am Montag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *