T-Online geht am 17. April an die Börse

Zeichnungsfrist läuft von 3. bis 12. April

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) hat nähere Details zum Börsengang ihrer Tochter T-Online bekannt gegeben. Demnach soll der Schritt aufs Parkett am 17. April erfolgen, so Telekom-Sprecher Ulrich Lissek gegenüber ZDNet.

Zeichnungsaufträge können Privatanleger vom 3. bis 12. April erteilen. Der T-Online Börsengang wird geführt von der Dresdner Bank sowie Goldman Sachs. Finanzberater ist ABN Amro Rothschild. Zu den weiteren Konsortialbanken zählen unter anderem Commerzbank und Comdirect, Deutsche Bank und Bank 24, die Direktanlagebank, Consors und die DG Bank.

Vom 9. Bis 31. März sind die über vier Millionen deutschen Kunden von T-Online zu einer Befragung aufgerufen (ZDNet berichtete). Nun hat die Telekom bestätigt, dass die Befragten bei der Zuteilung der Aktien bevorzugt behandelt werden sollen.

Kontakt:
T-Online-Börsenhotline, 0800 / 3303322

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online geht am 17. April an die Börse

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *